Archiv Mutter und Kind

Mutter und Kind – Turnen 2 – 4 Jahre
Seit September 1983 hat der TSV das Mutter und Kind-Turnen in das Programm aufgenommen. Mit viel Freude laufen, hüpfen, turnen und spielen die Kleinen mit den Müttern. Das Mutter und Kind-Turnen ist der Jungbrunnen, auf den sich das Kleinkinder und Kinderturnen und auch das Turnen für Jedermann aufbaut. Dieses Turnen ist mehr als eine bloße Turnstunde. Es soll im frohbewegten, verständnis- und liebevollen Tun zum Erlebnis werden. Der Erfolg stellt sich ein, wenn Kinder und auch die Mütter mit strahlenden Minen bei der Sache sind. Die Turnstunde muss lebendig gestaltet sein. Es muss Freude am gemeinsamen Turnen und Spielen wecken. Der Mutter Hilfestellung und Hilfeleistung beim eigenen Kind ist eine ebenso lohnende wie erzieherische Aufgabe. Auch die Kleinsten brauchen, lange bevor sie in die Schule gehen, viel Bewegung. Kinderwelt ist Bewegungswelt. Schreiber Hilde – ÜL Ort: Grundschulturnhalle Zeit: Montag 16.00 – 17.00 Uhr

Kleinkinderturnen für Buben und Mädchen 4 – 6 Jahre
In den 60ger Jahren wurde beim TSV das Kleinkinderturnen eingeführt. Dieses Kinderturnen sollte ein Angebot für alle Kinder im Alter von 4 – 6 Jahren sein. Die Übungsstunde sollte den Kindern immer Freude bereiten. Dies erreicht man durch eigenen Frohsinn und durch Aufgaben, die dem Kind Anreiz bieten und Spaß machen. Zum Kinderturnen gehört mehr; Turnen an Geräten, Kunststückchen lernen, Hindernisse errichten und überwinden. Es bedeutet Bewegung für alle Kinder ob groß oder klein, ob sportlich oder nicht, draufgängerisch oder zurückhaltend, ob Junge oder Mädchen. Kinderturnen ist sehr vielseitig. Es wird gespielt, an Tauen geschwungen, auf Kästen geklettert und auf die Leiter gestiegen, Bälle gerollt und geworfen und um die Wette gelaufen. Boden- und Geräteturnen ist auch in diesem Alter für die kindliche Entwicklung sehr wertvoll, unter der Voraussetzung, dass die Geräte richtig eingesetzt werden. Wer einmal in leuchtende Kinderaugen geschaut hat und die helle Freude und kindliche Unbefangenheit in den Turnstunden beobachten konnte, der weiß um den hohen Wert der Leibeserziehung für Körper, Geist und Seele. Schreiber Hilde – ÜL